Die Pflege

Hundepflege ist Vertrauenssache!
- Vertrauen Sie auf uns...

Scheuen Sie sich bitte nicht Ihren verfilzten Hund in unseren Hundesalon zu bringen!
Warten Sie nicht, denn Filz geht nicht mehr von alleine weg. Stellen Sie das Bürsten bei Filzmatten ein und suchen Sie sich bitte SOFORT fachmännischen Rat.
Das Ausbürsten von Filzmatten ist fast unmöglich und bereitet Ihrem Hund lediglich weitere Schmerzen.
In unserem Hundesalon steht professionelles Werkzeug zur Verfügung; wenn sich bereits Filzmatten gebildet haben und Sie Ihren Hund weiter versuchen auszubürsten riskieren Sie, dass Ihr Liebling Angst vor Bürste, Kamm und sonstigen Arbeitsgeräten bekommt und somit womöglich noch zum Angstbeisser wird.

Ändern Sie diesen Zustand zum Wohle Ihres Tieres (egal ob Hund oder Katze) schnellstmöglichst. Viele Hunde lassen sich von Ihren Besitzern nicht mehr bürsten oder kämmen, weil es schlichtweg wehtut.
Sie reagieren darauf manchmal mit "Schnappen".

Diese Hunde sind weder bissig noch böse, sie reagieren einfach nur so, wie wir als Mensch reagieren würden, wenn man uns durch verfilztes Haar mit einem Kamm geht. Speziell langhaarige Rassen werden öfters unbewußt nur oberflächlich gebürstet, so dass sich weit unten am Haaransatz direkt auf der Haut des Tieres der Filz bildet. Ein zweiter, häufig auftretender Grund ist schlicht und ergreifend, dass man dafür das falsche Werkzeug benutzt, sprich eine falsche Bürste, die nicht bis zur Haut und damit das Unterfell vordringt.

Waschen und Föhnen

Das Fell wird mit speziellen Shampoos gewaschen und anschließend komplett trocken gefönt.

Pfoten ausscheren

Verfilzungen zwischen den Ballen können dem Hund Schmerzen verursachen. Außerdem wird die Funktion der Schweißdrüsen beeinträchtigt. Bei jeder Behandlung wird der Zustand der Pfoten kontrolliert und bei Bedarf die Pfoten ausgeschoren. 

Ohrenpflege

Um eine gute Belüftung des Innenohres zu gewährleisten und somit schmerzhaften Entzündungen vorzubeugen, wird das Fell aus dem Gehörgang entfernt (gezupft).  Das Auszupfen ist für den Hund weitestgehend schmerzfrei. Dafür wird ein spezielles Ohrpuder benutzt, welches das Zupfen einfacher und schmerzfrei macht!
Nur regelmäßige Pflege ist eine gute Vorbeugung.

Krallenpflege

Eine fachgerechte Ballenpflege und bei Bedarf das Kürzen der Krallen ist Bestandteil jeder Komplettbehandlung.
Tipp: Im Winter werden die Ballen durch Schnee, Eis und Salz angegriffen. Eine Behandlung mit speziellen Pflegemitteln ist zur kalten Jahreszeit deshalb besonders wichtig.

Trimmen

Beim Trimmen wird das lose Deckhaar ausgezupft. Das betrifft die meisten Terrier-Rassen.